234x60 Gartenausstattung
Gemeinschaftsstand Bad Schwalbach-Schlangenbad
Von links: (Gemeinschaftsstand Bad Schwalbach-Schlangenbad): Robert Carrera, Projektbetreuer Wisper Trails, Nadine Hassel, Tourist-Info Schlangenbach, Brigitte Müller, Tourist-Info Bad Schwalbach. ©Ulrich Müller

Im September wurden die Premiumwege im Wispertaunus auf der Tour Natur in Düsseldorf erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Nach mehreren Jahren Planungs- und Umsetzungsarbeiten unter Mitwirkung von vielen Mitarbeitrinnen und Mitarbeitern der Kommunen Heidenrod, Bad Schwalbach, Schlangenbad, Lorch und Rüdesheim sowie von rund 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, gehen die Wisper Trails nun an den Start. Im Rahmen des Bühnenprogramms der Messe wurden insgesamt 11 Zertifizierungsurkunden durch den 1. Vorsitzenden des Deutschen Wanderinstitut e.V. – Klaus Erber – an Vertreterinnen und Vertreter von Rheingau und Taunus übergeben. Das fünfzehnminütige Bühnenprogramm wurde von Wanderpabst Manuel Andrack moderiert, der bereits im Mai 2018 den Wispertaunus und einen Teil der Wisper Trails kennen gelernt hat.

Nicht nur nach der Bühnenveranstaltung, sondern auch am Sonntag zeigten die Messegäste an den Ständen von Rheingau, Bad Schwalbach und Schlangenbad großes Interesse an den Wisper Trails.

Unter den zertifizierten Wegen ist besonders der in Lorchhausen startende Wisper Trail „Rhein-Wisper-Glück“ hervorzuheben, da dieser Weg durch hohe Abwechslung sowie den grandiosen Ausblicken mit 94 Erlebnispunkten zertifiziert wurde und damit in der Oberliga der Premiumwege mitspielt. Zum Vergleich, der höchstbewertete Premiumweg ist der in der Schweiz liegende Gommer Höhenweg mit 102 Erlebnispunkten.

Erwähnenswert ist auch der 44 km lange Wispertaunussteig, der von der Quelle der Wisper bei Mappeshain bis zur Mündung in Lorch verläuft. Er wurde mit 56 Erlebnispunkten bewertet, was für einen Streckenweg ein sehr guter Wert ist. Entscheidend für dieses Ergebnis ist die große Abwechslung, die der Weg bietet, da er den Wanderern nahezu sämtliche im Wispertaunus vorkommende Landschaftstypen erschließt.

Die weiteren neun Wisper Trails wurden wie folgt bewertet: In Vino Veritas – Lorch (55 Punkte), Wollmerschieder Grenzgang – Wollmerschied (52 Punkte), Wispertalsteig – Espenschied (71 Punkte), Naurother Grubengold – Nauroth (69 Punkte), Wisper Geflüster – Wisper (65 Punkte), Schwälbchen’s Flug – Langenseifen/Ramschied (58 Punkte), Glaabacher Almauftrieb – Nieder-/Obergladbach (59 Punke), Via Monte Preso – Presberg (52 Punkte). Der Premium-Spazierwanderweg Wispertaler Krönchen in Espenschied hat ebenso das Zertifikat erlangt. Das Zertifikat für Premium-Spazierwanderwege sieht keine Punktierung vor.

Zusammen mit dem Dickschieder Wildwechsel, der bereits in 2018 zertifiziert wurde (63 Punkte), sind nun 12 der insgesamt fünfzehn Premiumwege im Wispertaunus eröffnet. Die restlichen drei Wege werden bis Anfang Oktober fertig gestellt und zertifiziert.

Am 3. Oktober findet dann die große Eröffnungsveranstaltung statt. Bis dahin sollen alle Premiumwege auf der eigenen Internetseite (www.wisper-trails.de) dargestellt sein. Neben den wichtigsten Eckdaten zum Weg wie Startpunkt, Länge und Schwierigkeitsgrad findet man auf der Internetseite auch Informationen zur Anreise mit dem ÖPNV sowie zu nahe gelegenen Gastronomiebetrieben. Außerdem können Karten und GPX-Tracks herunter geladen werden.

Rückfragen & Bildmaterial:
Robert Carrera, Im Wiesgarten 11, 56357 Welterod
Mobil: 0163/ 4 399 244

Quelle: Staatsbad Schlangenbad GmbH