Focus

Naturpark Taunus: Neue Infotafel für den Waldlehrpfad wird Bestimmung übergeben

Eppstein-Bremthal. Eine neue Infotafel für den Naturpark-Taunus-Waldlehrpfad in Bremthal wurde am Dienstag, den 18. August ihrer Bestimmung übergeben. Landrat des Hochtaunuskreises und Vorsitzender des Naturparks Taunus Ulrich Krebs, die stellvertretende Geschäftsstellenleiterin Carolin Pfaff, Sponsor der…
Weiter>>
Focus

Das Feldflora-Reservat in Schlangenbad-Hausen

Heimstätte vor- und frühgeschichtlicher Nutzpflanzen sowie gefährdeter Ackerwildkräuter Im Taunus nördlich von Schlangenbad-Hausen liegt das Feldflora-Reservat (FFR) Hausen. Es wird vom Kulturlandschaftsverein Hausen v.d.H. betreut und hat folgende Ziele: Erhaltung und Wiedereinführung der heimischen Ackerwildkrautflora…
Weiter>>
Focus

Taunus-Wanderführer und Regionalia: Ein Gespräch mit der Buchhändlerin Thea Libera

Gedruckte Wanderführer kann man heutzutage im Internet bestellen. Zudem werden im Netz mittlerweile zahllose Wanderrouten im Taunus und anderswo samt detailliertem Routenverlauf auf Apps und in speziellen Wander-Portalen vorgestellt. Zu dieser Thematik führte Taunuswelten ein…
Weiter>>
Focus

Susanne Kronenberg – Lieblingsplätze im Taunus: Ein Interview

In zahlreichen Werken der Taunussteiner Schriftstellerin und Krimi-Autorin Susanne Kronenberg sind Orte im Rheingau und im Taunus die „heimlichen Protagonisten“ oder stehen gar als „Lieblingsplätze“ im Mittelpunkt. Dazu befragte Taunuswelten die Autorin. Was kommt Ihnen…
Weiter>>
Focus

Jahresrückblick 2019 – Besucherzahlen im Hessenpark weiterhin auf hohem Niveau

Neu-Anspach. Im Jahr 2019 fanden 238.450 Besucher ihren Weg ins Freilichtmuseum Hessenpark. Im Vergleich zum Jahr 2018 mit 246.691 Gästen ergibt das einen moderaten Besucherrückgang von rund 3,3 Prozent. Verantwortlich dafür: verregnete Veranstaltungswochenenden in Serie.…
Weiter>>
Focus

Eine Kulturlandschaftsanalyse des oberen Weiltals – Ein Gespräch mit M.Sc. David Oliver Zeyher

Im Taunus finden sich zahllose Relikte kulturhistorischer Landschaftselemente. Dazu zählen z. B. Standorte der historischen Köhlerei (Kohlenmeilerplatten), Schürfgruben und Verhüttungsplätze der mittelalterlichen Erzgewinnung und Eisenverarbeitung sowie aufgelassene Ackerterrassen, Altstraßen (Hohlwege) und römische Hinterlassenschaften in den…
Weiter>>