234x60 Gartenausstattung
Regionale Produkte
„Land & Genuss“ vom 23. bis 25. Februar. ©Hochtaunuskreis

Vom 23. bis 25. Februar zeigt die Erlebnismesse „Land & Genuss“ in Frankfurt am Main, warum das Landleben in Hessen so lebenswert ist. Mehr als 300 Aussteller aus der Region und ihrer Nachbarschaft präsentieren auf dem Messegelände und in Halle 1 ihre regionalen Spezialitäten, Kunsthandwerk und Ideen für Heim und Garten. Der Hochtaunuskreis ist auf der Messe, die von der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) organisiert wird, bereits zum siebten Mal dabei.

Das Amt für den ländlichen Raum beim Hochtaunuskreis, das – neben dem Hochtaunuskreis – auch für die Landkreise Main-Taunus und Offenbach sowie für die Stadt Frankfurt am Main zuständig ist, ist einer der Themenpartner der Land & Genuss. Mit dem Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein wird der Regionale Marktplatz, Kulinarisches und viele Aktivitäten organisiert. Besonders an diesem Regionalen Marktplatz ist, dass sich die Landwirtschaft präsentiert und auch deren Partner in der Region eingebunden sind.

Ein besonderes Highlight ist das Ausstellerfrühstück „Frühstück wie auf dem Land“, dass am Freitag, Samstag und Sonntag angeboten wird. Vor den offiziellen Öffnungszeiten können sich die Aussteller auf der Land & Genuss beim Frühstück Kraft für den Tag holen, die Besucher der Messe ab der offiziellen Eröffnung. Das Frühstück wird bis 10.30 Uhr angeboten. Initiator und Gastgeber für das Frühstück auf dem Regionalen Marktplatz ist der Landwirtschaftliche Förderverein Oberursel / Echt Orschel mit seinen aktiven Partnern.

Die Besucher der Land & Genuss treffen außerdem auf dem Regionalen Marktplatz:

  • Marktladen und Freilichtmuseum Hessenpark aus Neu-Anspach
  • den Kronenhof aus Bad Homburg
  • Bauer Etzel aus Wehrheim
  • Fachbereich Tourismus beim Hochtaunuskreis mit Partnern
  • „Echt Orschel“ & den Landwirtschaftlichen Förderverein Oberursel

und …

  • die Hessischen Landfrauen
  • die Landfrauen aus dem Main-Taunus Kreis & der Stadt Frankfurt
  • die Fischzucht Burkhard aus Seligenstadt
  • den Regionalpark RheinMain
  • den Riedhof aus Frankfurt
  • Querbeet aus Reichelsheim
  • den Gartenbaubetrieb Schecker aus Oberrad
  • den Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein und ….
  • das Amt für den ländlichen Raum.

Kindergärten und Schulklassen sind am Freitagvormittag besondere Gäste der Land & Genuss Messe und auch auf dem Regionalen Marktplatz unterwegs. Hier erfahren die Kinder erfahren viel Wissenswertes über die Landwirtschaft und sondern können auch mit viel Spaß bei unterschiedlichen Aktionen mitmachen: Tauherstellen mit dem Freilichtmuseum Hessenpark, Wissensspiel der Landfrauen oder die Pflanzaktion Kressesamen mit dem Amt für den ländlichen Raum und dem Frankfurter Landwirtschaftlichen Verein. Zudem wird der landrätliche Erntewagen als „Markt-Wägelchen“ aufgestellt und den Kindern die Bedeutung von „Regional“ und „Saisonal“ nahe gebracht.

Für die Erwachsenen wird in der Halle 1 an den Messetagen gezeigt, wie abwechslungsreich Landschaft und Landwirtschaft sein können. Die regionalen Produkte wie zum Beispiel hofgebrautes Bier, grüne Soße oder fangfrische Forelle gibt es auch zu kaufen.

Die Messe ist für Besucher geöffnet von Freitag 10 bis 20 Uhr, Samstag und Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.landundgenuss.de.

Land & Genuss liegt im Trend. Die Menschen sehnen sich nach Natur, Entspannung und nach regionalen Erlebnissen und Produkten in einer globalisierten Welt. Diesem Wunsch entsprechend, hat der Hochtaunuskreis mit seinem Amt für den ländlichen Raum rechtzeitig seine beiden Broschüren zu diesem Thema neu aufgelegt. „Wir machen Ihnen den Hof“ stellt die Höfe vor, die ihre Hof- und Stalltore für Besucher öffnen und gibt einen kurzen Einblick in deren Angebot. Die zweite Broschüre „Land-Partie in den Taunus … und drum herum“ verrät, wann Hof-Feste in der Region stattfinden, wer welche Kartoffelsorten anbaut oder auf welchem Hof ganz besonderes Produkt angeboten werden. Die Heftchen können kostenlos bestellt werden bei alr@hochtaunuskreis.de.

Quelle: Hochtaunuskreis