234x60 Gartenausstattung
Studierende der HfG Offenbach
Studierende der HfG Offenbach entwerfen neue Außenmöbel für den Hessenpark. ©Knut Völzke

Eine Sonderausstellung zeigt ab dem 14. April die Ergebnisse eines Designwettbewerbs mit der Hochschule für Gestaltung Offenbach. Die Aufenthaltsqualität im Freilichtmuseum Hessenpark ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Der Kinderspielplatz in der Baugruppe Nordhessen, sanierte Hauptwege, neue Übersichtstafeln und zusätzliche Rastplätze dienen dem Ziel, dass sich Besucher auf dem großen Museumsgelände noch wohler fühlen können. 2018 steht der Bau einer modernen WC-Anlage in der stark frequentierten Baugruppe Mittelhessen auf der Agenda. Und auch die Bänke, Picknickplätze und das Abfallsystem sollen neu gestaltet werden, damit die Besucher künftig noch lieber im Hessenpark „sitzen bleiben“!

Sitzbänke im Freilichtmuseum müssen verschiedene Kriterien erfüllen. Wichtig ist die Auswahl geeigneter Materialien (Pflege, Langlebigkeit), eine gute ergonomische Gestaltung (bequemes Sitzen, leichtes Aufstehen) und ein ästhetisches Erscheinungsbild. Im Handel erhältliche Modelle erfüllen alle diese Kriterien nur selten. Deshalb hat das Freilichtmuseum Hessenpark in Kooperation mit der (ebenfalls landeseigenen) Hochschule für Gestaltung in Offenbach (HfG) einen Designwettbewerb ausgelobt. „Die Zusammenarbeit mit der HfG hat schon bei der Neuentwicklung des Corporate Designs für den Hessenpark hervorragend funktioniert“, unterstreicht Museumsleiter Jens Scheller. „Nun sind wir auf die Gestaltungskonzepte für unsere Außenmöbel gespannt.“

Im Rahmen des Gestaltungswettbewerbs haben 14 Studierende der HfG unter Leitung des Lehrbeauftragten Diplom Designers und Schreinermeisters Knut Völzke im Wintersemester 2017/2018 Entwürfe für ein Picknick-Ensemble bestehend aus Sitzbank, Tisch und Abfallsystem entwickelt. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind ab dem 14. April in der Sonderausstellung zu sehen. Zuvor hat eine Jury die Qual der Wahl und muss aus der Vielzahl an gelungenen Entwürfen die Sieger küren. Es ist geplant, den Gewinner-Entwurf in einer Auflage von circa 50 Ensembles zu realisieren und im Museumsgelände zu installieren. An der Finanzierung der Außenmöbel beteiligt sich der Förderkreis Freilichtmuseum Hessenpark e.V., der auch das Preisgeld für die Studierenden zur Verfügung gestellt hat.

In der Jury vertreten sind:

Jens Scheller, Museumsleiter Freilichtmuseum Hessenpark
Cornelia Albrecht, stellvertretende Vorsitzende des Förderkreises
Stefanie Wolf, Besucherservice Freilichtmuseum Hessenpark
Pia Preuß, Fachbereichsleiterin Kommunikation und Marketing Hessenpark
Dr. Thilo Schwer, Absolvent der HfG Offenbach und dort seit 2014 Lehrbeauftragter für Produktsprache und Designtheorie
Prof. Sabine Winkler, Absolventin der HfG Offenbach und seit 2004 Professorin im Fachbereich Gestaltung der Hochschule Darmstadt
Johannes Fuchs, Absolvent der Hochschule für bildende Künste Hamburg im Fachbereich Produktdesign, seit 2005 Dozent im Fachbereich Produktdesign an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Basel

Sonderausstellung „Draußen sitzen – neue Außenmöbel für den Hessenpark“, Ergebnisse eines Designwettbewerbs mit der HfG Offenbach, April bis 12. August 2018, Haus Heck aus Friedensdorf (Baugruppe Mittelhessen)

Quelle: Hessenpark