234x60 Gartenausstattung
Schafe im Taunus
Vierbeinige Landschaftspfleger bei Taunusstein. ©Alexander Stahr

Seit dem Deutschen Landschaftspflegetag in Wiesbaden ist Bewegung in die Situation der Landschaftspflegeverbände in Hessen gekommen. So sind Neugründungen im Lahn-Dill-Kreis und in Waldeck-Frankenberg erfolgt. Pilotprojekte dokumentieren den Willen des Landes, die Landschaftspflegeverbände mit der in ihnen gelebten und bewährten Partnerschaft von Politik, Naturschutz und Landwirtschaft stärker zu nutzen und weiter zu entwickeln. Zur Situation und Entwicklungen in den Landschaftspflegeverbänden in Hessen findet am Donnerstag, den 9. August 2018 von 15:30 bis 19:30 Uhr die Veranstaltung „Landschaftspflegeverbände – Erfolg durch Kooperation. Stand und Möglichkeiten der Umsetzung in Hessen“ statt. Ort: Wetzlar, Naturschutz-Akademie Hessen (NAH).

Sowohl die Umweltministerin Priska Hinz als auch der Vorsitzende des Dachverbandes des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege, Josef Göppel, werden dabei sein. Der Vorsitzende des LPV Rheingau-Taunus Hans-Jürgen Finkler wird im Programmblock „Landwirte, Naturschützer und Kommunen – Die Position der Verbände und Kommunen“ referieren.

Anmeldefrist bei der NAH ist der 3. August, eine Teilnahmegebühr wird nicht erhoben.

Quelle: Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus e.V. (LPV)

Informationen

Landschaftspflegeverband Rheingau-Taunus e.V. (LPV)
Heimbacher Str. 7
65307 Bad Schwalbach
Tel.:  +49 (0)6124-510 306
Fax: +49 (0)6124-510 470
E-Mail: info@lpv-rtk.de
Internet: www.lpv-rtk.de