234x60 Gartenausstattung
Baumhummel
Baumhummel (Bombus hypnorum). ©Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen

Während anderswo über das Insektensterben diskutiert wird, können Besucher im Beratungsgarten auf der Landesgartenschau in Bad Schwalbach bereits bestaunen wie es anders geht. Die etwa 1500 Quadratmeter große Schauanlage der hessischen Gartenakademie ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch neuer Lebensraum für zahlreiche Insekten. „Dies verwundert nicht, da bereits bei der interdisziplinären Planung des Beratungsgartens Umweltaspekte wie biologische Vielfalt sowie Bienen- und Insektenfreundlichkeit eine tragende Rolle gespielt haben“, sagen Helmut Müller (Leiter der Hessischen Gartenakademie) und Klaus Diehl (Landschaftsplaner) vom Kernteam des LLH-Beratungsgartens. Mit dem Schaugarten möchten die Berater zeigen, wie nachhaltiges und umweltverträgliches Gärtnern möglich ist.

Dass der Schaugarten ein gutes Beispiel zur Förderung der biologischen Vielfalt ist, zeigt u.a. der Russische Bär (bzw. Spanische Flagge), ein eher selten zu bestaunender Schmetterling. Jeder kann durch die richtige Gartengestaltung und –pflege einen insektenfreundlichen Lebensraum schaffen. Bei der Unterstützung von Bienen ist z.B. auf die richtige Blühpflanzenmischungen zu achten, um ein „Bienenfreundliches Hessen“ zu schaffen, wie es in der Kampagne des Hessischen Umweltministeriums bezeichnet wird.  Noch bis zum 7. Oktober können sich Besucher im LLH-Beratungsgarten des Landes Hessen informieren, welche Beet-, Kübel- und Balkonpflanzen sich dafür besonders eignen – aber auch welche Gestaltungs- und Pflegemaßnahmen sinnvoll sind. Hilfestellungen gibt es vor Ort auch zu Problemfeldern, mit Beispielen zum biologischen Pflanzenschutz oder Tipps vom Pflanzendoktor.

Quelle: LGS Bad Schwalbach