234x60 Gartenausstattung
Tuchmarkt
Beim Tuchmarkt gibt es hochwertige Stoffe, Handarbeitszubehör und vieles mehr. ©Christoph Gahmann

Mitte des Monats wird das Freilichtmuseum Hessenpark um eine Attraktion reicher: Am 18. August öffnet im Rahmen des Themenwochenendes „Auf Tuchfühlung mit Wolle, Hanf und Flachs“ das neue Textilhandwerkshaus seine Türen. Künftig werden im umfassend sanierten Haus aus Grebenau in der Baugruppe Mittelhessen die Handwerksvorführungen Weben, Flachs- und Wollverarbeitung unter einem Dach zusammengeführt. Eine Dauerausstellung thematisiert die Bedeutung von Textilien für den Alltag, die Arbeit, Geschichte und Wirtschaft im ländlichen Hessen. Medieninstallationen, Fühl- und Mitmachstationen nehmen Besucher mit in eine vergangene Zeit, in der die Herstellung von Stoffen und Kleidung für das Überleben und den gesellschaftlichen Status zentral war.

Flachsverarbeitung
Die Flachsverarbeitung ist künftig im neuen Textilhandwerkshaus angesiedelt. ©Oliver Rossi

Begleitend dazu können Besucher an diesem Wochenende regionale Textilfasern kennenlernen, Wissenswertes über deren Anbau und Kulturgeschichte erfahren, bei der Verarbeitung zuschauen und vieles selbst ausprobieren. Kinder haben beim Weben, Tücher bedrucken, Drechseln und Seile drehen ihren Spaß. Jeder, der mit einem eigenen Spinnrad kommt und sich an der Vorführung im Spinnkreis beteiligen möchte, bezahlt nur den Feierabendtarif. Täglich findet von 9 bis 18 Uhr der beliebte Tuchmarkt statt. Das Angebot umfasst hochwertige Stoffe, zum Beispiel aus Leinen, Hanf oder Seide, pflanzengefärbte Wolle, Hüte, Accessoires und Handarbeitszubehör sowie individuell gefertigte Produkte, historische Materialien und Ideen zum Thema „Upcycling“. Besucher können mit den Ausstellern, unter denen sich viele Manufakturen und Gildevereinigungen befinden, ins Gespräch kommen, sich beraten lassen und sich über die neuesten textilen Trends informieren.

An beiden Tagen begibt sich Volker Weber, Leiter des Fachbereichs historische Landwirtschaft, mit interessierten Besuchern auf die museumseigenen Hanffelder. Dort zeigt er die Eigenschaften und vielfältigen Verarbeitungsmöglichkeiten der Faserpflanze auf, die über Jahrhunderte eine der wichtigsten Kulturpflanzen weltweit war. Die Führung ist im Museumseintritt inklusive. Treffpunkt ist um 15 Uhr hinter dem Eingangsgebäude. Außerdem gibt es Vorführungen beim Korbflechter sowie bei der Flachs- und Wollverarbeitung.

Eröffnung des Textilhandwerkshauses, 18. August 2018, 11 Uhr. „Auf Tuchfühlung mit Wolle, Hanf und Flachs“ 18. & 19. August 2018, 11 bis 17 Uhr. Tuchmarkt täglich von 9 bis 18 Uhr.

Quelle: Hessenpark