234x60 Gartenausstattung
Rabenacksteig
Auf dem Rabenacksteig. ©Wolfgang Blum

Das Welterbe Oberes Mittelrheintal ist als Inbegriff von Romantik weltweit bekannt. Besonders eindrucksvoll präsentiert es sich bei den Feuerwerken von „Rhein in Flammen“. Das Lichterfestival zwischen den Burgen Katz und Maus sowie der Festung Rheinfels beschließt alljährlich den Reigen. Wenn 50 Fahrgastschiffe im Fluss stehen, startet das Spektakel. Das furiose Finale wird aus der Mitte des romantischen Rheintals abgefeuert.   Welterbe-Landschaftsführer Wolfgang Blum lädt am Samstag, 15. September, zu einem besonderen Erlebnis ein. Seine Tour beginnt mit einem Paukenschlag: dem Klettersteig Rabenack. Wer sich den nicht zutraut, kann ihn umgehen. Danach wandern alle gemeinsam an der Geländekante mit herrlichen Blicken ins Rheintal zur (verschlossenen) Burg Maus. Von dort ist es nicht weit nach Wellmich und am Rhein nach St. Goarshausen. Hier ist im gemütlichen Secthaus Delicat eine Abschlussrast geplant. Die Feuerwerke beobachten die Wanderer anschließend gemeinsam von einem außergewöhnlichen Logenplatz aus.

Start ist am Samstag, 15. September, um 15.40 Uhr am Bahnhof St. Goarshausen. Die Tour dauert vier Stunden, man braucht Kondition für zehn Kilometer sowie 300 Höhenmeter, am Rabenack auch Trittsicherheit. Rucksackverpflegung muss jeder mitbringen, ebenso eine Taschenlampe. Die Tour findet bei jedem Wetter statt. Die Teilnahme kostet 5 Euro pro Person. Anmeldung ist nicht erforderlich. Infos unter +49 (0)6722-750508 und auf www.blumwolfgang.de

Rabenacksteig und Rhein in Flammen, Samstag, 15. September, 15.40 Uhr, Bahnhof, St. Goarshausen, Wanderzeit 4 Std., danach Feuerwerk, 5 Euro, Infos: +49 (0)6722-750508

Quelle: Wolfgang Blum