234x60 Gartenausstattung
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Taunus Touristik Service
Pünktlich zum Frühlingsbeginn präsentieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Taunus Touristik Service (TTS) und Naturpark Taunus im neuen Outfit. ©Hochtaunuskreis

Pünktlich zum Frühlingsbeginn präsentieren sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Taunus Touristik Service (TTS) und Naturpark Taunus im neuen Outfit:

Mit dem Regionsemblem „Taunus. Die Höhe“ auf der Kleidung wird ein unverwechselbarer Auftritt der Mitarbeiter nach außen geschaffen. „Mit unserem neuen Outfit möchten wir den Gästen und den Bürgerinnen und Bürgern unsere Zugehörigkeit zur Freizeitregion vermitteln. Wichtig ist, dass nach außen klar erkennbar ist, welcher Organisation oder welcher Destination wir angehören“, erklären die beiden Geschäftsführer Daniela Krebs (TTS) und Uwe Hartmann (Naturpark Taunus).

Seit Mai 2011 beherbergt das vom Zweckverband Naturpark Taunus errichtete Taunus-Informationszentraum (TIZ) an der Hohemark in Oberursel die beiden Institutionen Naturpark Taunus und Taunus Touristik Service e.V. Beide Geschäftsführer saßen von Beginn an im Bauleiter-Team des Zentrums und konzipierten die Ausrichtung des Hauses gemeinsam. Diese Konstellation von Naturparklern und Touristikern in einem Haus ist bisher einmalig in Hessen und zeigt die enge Verbundenheit beider Institutionen, die sich jeweils in ihrem Ressort für die Belange des Taunus einsetzen und zahlreiche Projekte gemeinsam umsetzen.

Landrat Ulrich Krebs war es als Vorsitzendem des Naturparks und Bauherrn des Taunus-Informationszentrums wichtig, eine zentrale Anlaufstelle für Gäste sowie Bürgerinnen und Bürger der Region zu schaffen, um Informationen über den Taunus aus einer Hand zu geben. Von hier aus kann der Taunus in all seinen Facetten vorgestellt werden. Der touristische Aspekt des Besucherzentrums wurde vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung nicht nur unterstützt sondern in besonderem Maße wertgeschätzt – ist es doch bis heute ein hessisches Vorzeigeprojekt, dessen Beispiel nun auch andere hessische Regionen folgen wollen.

Das neue einheitliche Outfit der Mitarbeiter stellt somit einen weiteren Baustein in der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit des TIZ dar und wird den heutigen Anforderungen einer modernen Verwaltung gerecht. Darüber hinaus schafft gerade die unverwechselbare Kleidung unter dem Logo der Region Gemeinsamkeit und Wiedererkennbarkeit nach innen wie nach außen. Während die Naturpark-Mitarbeiter für Besucherlenkung und Pflege der Wanderwege sommers wie winters draußen im Einsatz und jährlich rund 90 Wanderungen und Veranstaltungen in der Natur durchführen, so sind die Touristiker vom TTS in touristischer Mission für den Taunus unterwegs: Ob bei Sterne-Klassifizierungen kleinerer Übernachtungsbetriebe oder der Repräsentation der Region auf bis zu 20 Veranstaltungen und Messen. Dazu betreibt der TTS im TIZ die größte Tourist-Info im Taunus mit Freizeitberatung, Ticketvorverkauf und E-Bike Verleih. Für die vielen Einsätze bedarf es einer Ausstattung mit entsprechender Dienstkleidung.

Die neue Kleidung spiegelt das braun-hellgrüne Taunus-Dachlogo „Taunus. Die Höhe“ durchweg wieder: Sie besteht aus einer braunen Allwetterjacke mit herausnehmbarer braun-grüner Fleece-Jacke für kältere Tage. Darunter bzw. an wärmeren Tagen wird ein Poloshirt in frischem Grün getragen. Der Taunus-Schriftzug in Weiß ist auf Jacken und Shirts jeweils an Rücken und vorderer Brusttasche aufgedruckt, bei den Naturparklern ist auf der Brusttasche das Naturpark-Logo.

Die gewählten Materialien und Schnitte machen einen optimalen Einsatz bei Sonne, Wind aber auch Regen und Schnee möglich und eignen sich auch für geschäftliche Termine. Der große Dank beider Institutionen geht an die Taunus Sparkasse, die sich unter dem Slogan „Wer die Region liebt, fördert sie“ bereits für zahlreiche Projekte eingesetzt hat.

Betrachtet man die Angebotsstruktur des Tourismus in unserer Region, so ist in den letzten Jahren klar eine Weiterentwicklung erkennbar geworden:

Neben der Zertifizierung zweier Qualitätswanderwege und den Ausschilderungen mit Wegweisern und touristischen Schildern für einige Wege, geführten Touren mit ausgebildeten Naturpark-Führern, ausführlicher Broschürenlinie mit nun der neuen Radkarte, der Taunuspräsenz auf über 15 Messen im Jahr, der größten Tourist-Info im Taunus im Taunus-Informationszentrum (rd. 158.000 Besucher/Jahr), großen Webseite-Portalen und Facebook-Auftritten, Angeboten wie dem Weiltalweg Landschaftsmarathon mit über 800 Teilnehmern, 24-Stunden-Wanderungen oder dem Familienwandertag in Kooperation mit der Frankfurt Eintracht Fußballschule und dem Naturpark-Botschafter, Eintracht-Rekordfußballer Karl-Heinz Körbel, ist in der Taunus-Region in den letzten Jahren doch Vieles auf den Weg gebracht worden.

Quelle: Hochtaunuskreis