234x60 Gartenausstattung
Bach
Die Gewässer in Oberursel sind als Landschaftsbestandteil von elementarer Bedeutung. ©Alexander Stahr

Die Gewässer in Oberursel sind als Landschaftsbestandteil von elementarer Bedeutung. Die Erhaltung, Renaturierung und Pflege der Bäche ist daher vordringliche Aufgabe, sowohl im Hinblick auf die Sicherung der ökologischen Funktionen im Naturhaushalt (v.a. Arten- und Biotopschutz), wie auch auf die Wahrung und Weiterentwicklung von Naherholungsfunktion und Landschaftsbild. Nicht zuletzt sind es auch historische Bezüge, vor deren Hintergrund eine fachgerechte Pflege der Bäche und Werkgräben inklusive begleitender Böschungen erforderlich ist.

Grundlage für die diesjährigen, ab Ende November beginnenden Pflegemaßnahmen an den Gewässern, bildet ein jährlich fortgeschriebenes Baumkataster, das beim Bau & Service Oberursel (BSO) geführt wird. In diesem Kataster werden sämtliche im Bereich der städtischen Gewässerparzellen stehenden Bäume erfasst und hinsichtlich der Verkehrssicherungspflicht untersucht. Zudem fließen Vorgaben der Gewässerunterhaltung und des Hochwasserschutzes in die Arbeitsabläufe ein.

Die einzelnen Maßnahmen umfassen wie in jedem Jahr abschnittsweise Brombeerrückschnitt und das Mähen der Böschungen sowie Beseitigung von Unrat und illegalen Ablagerungen. Vorwiegend an Weiden und Erlen werden zudem Pflegeschnitte durchgeführt bzw. diese in Einzelfällen auf ca. 50 cm Stammhöhe zurückgeschnitten. Die Gehölze können sich nach diesem Schnitt wieder neu auf-bauen. Durch abschnittsweises Auslichten werden unterschiedliche Altersstrukturen im Gehölzbestand erreicht und damit eine höhere ökologische Vielfalt erzielt.

Die Fällung größerer Bäume über 20 cm Stammdurchmesser beschränkt sich 2017 auf folgende Bachabschnitte:

  • Urselbach: 11 Bäume im Bereich Hohemark/ An der Waldlust, 3 Bäume im Oberurseler Norden, 3 Bäume nördlich Krebsmühle, 1 Baum im Gewerbegebiet Süd
  • Altbach: 5 Bäume südlich Oberhöchstadter Straße
  • Dornbachnebengraben: 3 Bäume Anschlussstelle Oberursel Nord
  • Dornbach: 1 Baum östlich der Ortslage Oberstedten.

Bei der Planung der Pflegemaßnahmen im Gelände spielen die Witterungsbedingungen eine wesentliche Rolle. Bei einzelnen Flächen muss der Boden gefroren sein, bevor mit den Pflegemaßnahmen begonnen werden kann. Daher lässt sich nur sehr kurzfristig sagen, wann genau in welchen Bereichen beauftragte Firmen tätig werden.

Quelle: Stadt Oberursel