234x60 Gartenausstattung
Jahrbuch
Titel Jahrbuch Rheingau-Taunus-Kreis. ©Rheingau-Taunus-Kreis

„Fast alle der zirka 3.500 Exemplare des Jahrbuches 2018 des Rheingau-Taunus-Kreises sind verkauft!“ Diese erfreuliche Botschaft verkündete Landrat Frank Kilian während der Sitzung der Redaktionskonferenz des Jahrbuches, in der es einen kurzen „Rückblick“ gab, ehe die Mitglieder sich der Zukunft zuwandten. „Nach einem wirklich nur kurzen Durchatmen nach der Präsentation des Jahrbuches 2018 konzentrieren wir uns schon auf diese nächste Ausgabe“, berichtet der Landrat. Das Schwerpunktthema des aktuellen Jahrbuches – „Grüne Schätze – Gärten und Parks“ – in Verbindung mit dem aussagekräftigen Titelbild und dem Ausblick auf die Landesgartenschau 2018 in Bad Schwalbach ab April hat viele Käufer animiert, das Buch zu erwerben. „Wir freuen uns über diesen Erfolg, weil in dem Jahrbuch sehr viel Arbeit steckt“, betont Kilian, der gleichzeitig auch allen Autorinnen und Autoren für ihr Engagement dankte. „Ohne deren Einsatz und Ideen ist das Jahrbuch nicht vorstellbar.“

Laut Maritta Borhauer, die in der Pressestelle der Kreisverwaltung für die organisatorischen und koordinierenden Arbeiten rund um die Erstellung des Jahrbuches zuständig ist, gibt es derzeit nur noch einen kleinen Restbestand vom Jahrbuch 2018. In einem solchen Werk steckt die umfangreiche und vielschichtige Tätigkeit eines gesamten Jahres, erläutert Landrat Kilian. „Die Redaktionskonferenz beginnt im Januar/Februar mit der Auswahl des Schwerpunktthemas und der Prüfung der schon eingegangenen Vorschläge für die Beiträge.“ Danach werden die Autorinnen und Autoren um weitere Vorschläge gebeten. Ab April treffen die ersten Beiträge für das neue Jahrbuch in der Pressestelle ein, wo sie gelesen, manchmal auch Korrekturen vorgenommen werden, um dann an die Lektorin weitergeleitet zu werden. Danach erfolgt das Layout für jeden einzelnen der zirka 100 Beiträge und ab Ende September der Druck, um im November dann der Öffentlichkeit präsentiert zu werden.

„Das Jahrbuch ist wichtig für die Identität der Menschen im Rheingau-Taunus-Kreis, weil es die Verbindung, das Scharnier zwischen den beiden Kreisteilen darstellt“, berichtet Landrat Frank Kilian. Gemeinsam mit der kommissarischen Leiterin der Redaktionskonferenz, Claudia Niemann, lässt er dann auch nur „einen kurzen Blick“ auf das Jahrbuch 2019 zu. „Europa wird im kommenden Jahr ein oft thematisierter Begriff sein. Mehr wird aber noch nicht verraten“, so Niemann.

Quelle: Rheingau-Taunus-Kreis