234x60 Gartenausstattung
Barfußpfad
Pfad der Sinne. ©Hessenpark

Am 14. Juli bekommt das Freilichtmuseum Hessenpark eine neue Attraktion: Der „Pfad der Sinne“ ergänzt den Hartig-Walderlebnispfad und lädt alle Museumsbesucher dazu ein, die Natur mit den Füßen zu erleben. Auf dem Walerlebnispfad lernen große und kleine Naturfreunde die verschiedenen Baum- und Holzarten, die historische Waldarbeit und die Waldnutzung auf spielerische Weise kennen.

Mithilfe von Mitmachelementen wie Fühlkasten, Riechorgel und Xylophon kann der Lebensraum Wald mit allen Sinnen entdeckt werden. Der „Pfad der Sinne“ richtet sich speziell an den Tastsinn und die Wahrnehmungen der Füße, die unsere Bewegung steuern und die Empfindung von Wärme, Kälte, Schmerz und Druck ermöglichen.

Der neue Pfad besteht aus 13 Feldern mit verschiedenen Untergründen wie Moos, Waldboden, Sand, Zapfen, Kieselsteine oder Rinde. Diese sollen den Besuchern die Vielfalt der menschlichen Wahrnehmung näher bringen, den Tastsinn der Füße anregen sowie das Koordinationsvermögen und den Gleichgewichtssinn verbessern. Die Idee eines solchen „Fußerfahrungsfeldes“ geht auf den Reformpädagogen Hugo Kükelhaus zurück. Als Wegbereiter der Erlebnispädagogik entwickelte er das „Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne“ mit verschiedenen Experimentier- und Spielstationen.

Neben der Eröffnung gibt es Vorführungen und Mitmachaktionen für Groß und Klein: Auf dem Programm stehen Blaufärben und Weidenflechten sowie Handwerksvorführungen beim Drechsler und beim Schmied. Um 15 Uhr lädt eine öffentliche Führung dazu ein, den Walderlebnispfad und Teile des Museums mit allen Sinnen zu erkunden. Die Führung ist im Museumseintritt inklusive, Treffpunkt ist hinter dem Eingangsgebäude.

Eröffnung „Pfad der Sinne“: Samstag, 14. Juli 2018, 12 Uhr

Quelle: Hessenpark