234x60 Gartenausstattung
Übergabe des druckfrischen Leitfadens zum Schutz der Bechsteinfledermaus
Übergabe des druckfrischen Leitfadens zum Schutz der Bechsteinfledermaus (v. links: F. Kilian, A. Kowol, R. Divivier, H. Skolik, A. Wennemann, H. Orth-Krollmann, H. Rodius). ©Naturpark Rhein-Taunus

Punktgenau zum offiziellen Ende des Projekts für die Bechsteinfledermaus im Naturpark Rhein-Taunus wurde ein Handbuch für die Praxis veröffentlicht. Auf Basis der Projektergebnisse erarbeitet, dient es als Leitfaden für den Waldnaturschutz. Zukünftig soll es bundesweit Anwendung finden und so zur Erhaltung und Entwicklung der Biologischen Vielfalt beitragen.

Stellvertretend für die Träger des Naturparks, den Rheingau-Taunus-Kreis und die Landeshauptstadt Wiesbaden, die beteiligten Kommunen sowie die regionalen Projektpartner wurde das Werk dem Vorstand des Naturparks überreicht. Andreas Kowol, Stadtrat und Umweltdezernent der Landeshauptstadt Wiesbaden würdigte das Projekt in seiner herausragenden Rolle als Dialogprojekt zwischen Naturschutz, kommunalem Waldbesitz und den Forstleuten vor Ort, deren großes Engagement das Gelingen des Projektes erst ermöglicht haben. „Das Ergebnis sei für andere Formen der Landnutzung beispielgebend und ein beachtenswerter Beitrag zur angewandten Landschaftsökologie“, so Kowol. Landrat Frank Kilian bezeichnete das erfolgreiche regionale, gemeinsam vom Wiesbaden und dem Rheingau-Taunus-Kreis getragene Projekt als einen „wichtigen Beitrag auch für die Biodiversitätsstrategien des Landes Hessen und des Bundes“.

Während die Fledermäuse im Naturpark erst langsam aus in ihrem Winterschlaf erwachen, hat der Naturpark Rhein-Taunus mit dem druckfrischen Leitfaden wichtige Empfehlungen für den integrativen Waldnaturschutz veröffentlicht.

Als Praxishandbuch für den Anwender basiert der Leitfaden auf den lokalen Projektergebnissen, wie beispielsweise der Lokalisierung der bemerkenswerten Anzahl von 32 Wochenstubenkolonien oder der erstellten Habitateignungskarte als Planungsinstrument für den Waldnaturschutz im Naturpark. Der Ratgeber informiert über fachliche und biologische Grundlagen bis hin zum Fledermausschutz in der Forstwirtschaft mit konkreten Anwendungsbeispielen und der Darstellung von Fördermöglichkeiten in den verschiedenen Bundesländern. Erstmals liegt ein solch fundiertes und zugleich praxisorientiertes Sammelwerk für den Schutz dieser anspruchsvollen Fledermausart vor. Derzeit wird es bundesweit an Fachbehörden, Forst und Fachverbände im Fledermausschutz versandt.

Das Handbuch kann noch in einzelnen Druckexemplaren (solange der Vorrat reicht) beim Naturpark Rhein-Taunus angefordert werden oder auch mit den zugehörigen Mustervorlagen auf der Downloadseite des Projekts heruntergeladen werden. Die dort  vorgehaltenen Mustervorlagen können individuell ausgefüllt und bearbeitet werden.

Quelle: Naturpark Rhein-Taunus