234x60 Gartenausstattung
Hofeinfahrt
Einfahrt zum Hof. ©Hof Gimbach

Der im Jahr 1488 erstmals schriftlich erwähnte Hof Gimbach bei Kelkheim in der Gemarkung Fischbach ist ein beliebtes und weit über die Grenzen des Taunus bekanntes Ausflugsziel. Der Hof verbindet in idealer Weise Gastronomie und Landwirtschaft. Gäste erhalten viele Produkte aus eigenem Anbau frisch auf den Tisch. Die Küche bietet regionale hessische Küche, aber auch klassische Speisen der deutschen Küche.

Im 15. Jahrhundert gründete Gottfried IX. von Eppstein-Münzenberg das herrschaftliche Hofgut. Das heutige Anwesen besteht in dieser Form seit dem Jahr 1764. Den Namen „Gimbach“ trägt auch ein Bach nördlich des Hofes, der einer Quellwiese entspringt. Im Jahr 1287 wird der Bach als Gynnenbach erwähnt, wobei „Gyn“ oder „Gim“ auf den männlichen Namen „Ginno“ hinweist.

Gastraum
Im Gastraum. ©Hof Gimbach

Ebenfalls 1287 wird auf eine Kapelle mit Friedhof hingewiesen. Der im Jahr 1868 beim Hof entdeckte Roteldisstein“, einem frühchristlichen Grabstein aus dem 7. Jahrhundert, lässt die Vermutung zu, dass es hier schon zur Zeit der Merowinger (Königsgeschlecht der Franken vom 5. Jahrhundert bis 751) eine kirchliche Anlage gegeben hat. 1731 erhielt der Hof das Recht des Weinschanks. Seit 1990 wird der Hof Gimbach von der Familie Schiela geführt. Ausführliche Informationen zur Chronik des Hofes finden Sie auf der Internetseite des Hofes.

Gartenwirtschaft
Die Gartenwirtschaft. ©Hof Gimbach

Kinder und Hunde sind auf dem Hof Gimbach selbstverständlich herzlich willkommen. Hochstühle stehen bereit für den Familiennachwuchs, ein Spielplatz und die angrenzenden Wiesen laden zum Spielen ein. Bei gutem Wetter sitzt es sich herrlich in der Natur unter alten Kastanienbäumen und je nach Saison werden neben Gelee, Honig, Obstwein und Apfelsaft auch Früchte aus dem Garten im Hofladen angeboten. Die Äpfel von den hofeigenen Streuobstwiesen werden zu naturtrübem Apfelsaft und Apfelwein verarbeitet. Im Gasthaus gibt es verschiedene gemütliche Gasträume sowie täglich hausgemachte Kuchen und Torten. Hessische warme Küche gibt es durchgehend bis 21.30 Uhr. Auf der Homepage des Hofes finden Sie tolle Wandertipps durch die Taunuslandschaft rund um den Hof sowie Informationen zum Hofladen.

Anschrift: Hof Gimbach, Gimbacher Weg, 65779 Kelheim. Öffnungszeiten: Montag-Freitag ab 12.00 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11.00 Uhr. Mittwoch ist Ruhetag, außer an Feiertagen. Tel.: +49 (0)6195-3241. Geodaten: 50.135049, 8.432736.

Und wer nicht zum Wandern kommen möchte – es können auch Hochzeiten, Geburtstage und andere Feiern ausgerichtet werden. Die Räumlichkeiten, Menü- und Buffetvorschläge finden Sie auf der Homepage www.hof-gimbach.de. Dort können Sie weitere Informationen über das historische Gasthaus im Grünen entnehmen.